Employer-Branding

Ist eine unternehmensstrategische Maßnahme aus dem Bereich des Marketings, das dient dazu sich von anderen Wettbewerben im Arbeitsmarkt positiv abzuheben.

Das Ergebnis von Employer Branding ist die Arbeitgebermarke (engl. Employer Brand), also die vom Unternehmen gezielt gestaltete Art und Weise, wie ein Unternehmen im Arbeitsmarkt als Arbeitgeber wahrgenommen wird. Insofern unterscheidet sich die Arbeitgebermarke vom Arbeitgeberimage, das eher primär durch Medieneinflüsse entstanden ist.

Daraus entwickelt sich die Marke des Arbeitgebers, die sogenannte Employer Brand, die bestimmt, wie der Arbeitsmarkt das Unternehmen als Marke bewertet. Die anvisierte positive Marketingwirkung soll zur Steigerung der Personalrekrutierung führen und die Bewerberqualität erhöhen. Durch den Aufbau einer emotionalen Bindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen sich diese zudem mit dem Unternehmen identifizieren und daran binden.

Wirkungsbereiche des Employer Branding.

 

  • Mitarbeitergewinnung
  • Mitarbeiterbindung
  • Unternehmensimage
  • Unternehmenskultur